Gold und Bronze für Jessica Bickmann bei den westfälischen Jugendmeisterschaften

 

Drei junge Damen vertraten am Wochenende die Farben des TSV Bigge-Olsberg bei den Westfälischen U16- und U18-Meisterschaften in Hagen.

In absoluter Topform präsentierte sich dabei Jessica Bickmann. Am Samstag stand für die Giershagenerin zunächst ihre Paradestrecke, die 800m, auf dem Programm.

Jessica zeigte eine bärenstarke Leistung und musste sie sich nur der Dortmunderin Louisa Hassel und Ida Lefering (LG Coesfeld) geschlagen geben. Ihre erst eine Woche alte Bestzeit konnte sie um mehr als 2 Sekunden auf hervorragende 2:16,10 min verbessern. Damit unterbot Jessica in ihrem ersten Jahr in der U-18-Klasse sogar die Qualifikationsnorm für die Deutschen U20-Hallenmeisterschaften.

Ebenfalls in der U18 ging Pauline Theine im Hochsprung an den Start. Nach langer Verletzungspause geht für sie in diesem Jahr darum wieder Wettkampfpraxis zu sammeln. In Hagen übersprang sie 1,53m und belegte den 7. Platz.

Gleich dreimal ging Jill Kemp in der W15 an den Start. Nachdem es am Samstag im Weitsprung mit Platz 9 noch nicht für eine Endkampfplatzierung reichte, liefen die Laufwettbewerbe am Sonntag deutlich besser für Jill.

Im 300m-Rennen lief Jill in neuer Bestzeit von 44,07 sec ins Ziel und wurde damit gute Sechste. Über 100m kam sie in 13,51 sec nicht ganz an ihre Bestzeit heran, konnte sich aber mit Platz 7 erneut und den Top 8 platzieren.

Beflügelt von ihrem starken Auftritt am Samstag ging Jessica Bickmann voller Selbstbewusstsein an den Start zum 400m-Finale der U18. Sie war die einzige Starterin des jüngeren Jahrgangs 2004 und ging auf der idealen Bahn 3 ins Rennen.

Auf der zweiten Rennhälfte drehte sie dann auf und zog in der Zielkurve der Konkurrenz unwiderstehlich davon. Auch auf der Zielgeraden konnte Jessi ihr Tempo halten und wurde völlig überraschend neue Westfalenmeisterin! Ihre bisherige Bestzeit von 62,17 sec steigerte sie dabei deutlich auf 60,35 sec!

Am Ende lag sie um rund 1,7 Sekunden vor der Konkurrenz! Mit dieser Leistung krönte sie ein perfektes Wochenende.